Pfeil nach oben

Die Schornsteinfegermeister

Flyer Schornsteinfegerarbeiten .

Das Schornsteinfegerhandwerk hat sich verändert* und wir gehen diesen Weg konsequent. Den traditionellen Werten und Aufgaben der Schornsteinfeger verbunden ist für uns das Schornsteinfegerhandwerk mehr als das Kehren von Schornsteinen und die Überprüfung von Heizungen und Öfen. 

Wir erbringen für Sie alle Schornsteinfegerarbeiten, die in Ihren Gebäuden durchgeführt werden müssen. 

  • Reinigen und Kehren von Schornsteinen, Verbindungsstücken und Feuerstätten.
  • Messung von Ölheizungen und Gasheizungen nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz und der 1.BimschV.
  • Messung von Feuerstätten, die mit festen Brennstoffen (Kohle, Koks, Holz und Pellets) betrieben werden.
  • Durchführung der Kohlenmonoxidmessung (CO-Messung) und der Abgaswegeprüfung.

Welche Arbeiten in Ihrer Wohnung durchgeführt werden müssen, entnehmen Sie dem Feuerstättenbescheid, der Ihnen von Ihrem bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegermeister ausgestellt wurde.

Wir beraten Sie umfassend zu allen Fragen rund um:

  • Schornstein, Heizung und Ofen,
  • Energiesparen und effizientem Heizen mit Gas, Öl, Kohle und Holz,
  • Umweltschutz und ökologisches Heizen,
  • Feuersicherheit und Brandschutz.

Ein Handwerk, eine Familie, viel Vertrauen

Die Familie Decker sieht sich bereits in der zweiten Generation dem Schornsteinfegerhandwerk verpflichtet.

Nach Mutter und Vater haben auch Sohn und Tochter den traditionsreichen Beruf des Schornsteinfegers erlernt und es bis zum Schornsteinfegermeister gebracht.  

Die Verbindung von Tradition und Fortschritt setzen wir in unserer täglichen Arbeit um.

  • Modernste Technik bei Mess-, Prüf- und Kehrgeräten.
  • Den besonderen Blick auf Klima, Wohn- und Lebensqualität.
  • Beratung in allen feuerungs- und brandschutztechnischen Fragen.
  • Eine transparente Preisgestaltung.

Angebotsanfrage

Wünschen Sie ein individuelles Angebot über die Ausführung der Schornsteinfegerarbeiten, senden Sie uns bitte eine Kopie Ihres Feuerstättenbescheides als Fax an die 02058 913539 oder als Datei an beratung@schlotec.de oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Wir werden Ihnen umgehend ein Angebot zukommen lassen.

Kontaktformular

Einwilligungserklärung Datenschutz
Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir im Rahmen des Kontaktformulars eingegebenen Daten elektronisch erhoben, gespeichert und verarbeitet werden. Ich weiß, dass meine Daten ausschließlich zweckgebunden zur Bearbeitung meiner Anfrage genutzt werden.

Die Entwicklung des Schornsteinfegerhandwerks

Auch wenn das Schornsteinfegerhandwerk noch zu den jüngeren Handwerken zählt, kann es schon auf eine lange Geschichte zurück schauen. Warum gibt es Schornsteinfeger und wie sind das Handwerk und die gesetzlichen Regelungen um das Fegen der Schornsteine entstanden?
Einen Überblick über die geschichtliche Entwicklung der Schornsteinfeger finden Sie in den folgenden Texten.

Das Schornsteinfegerhandwerk in der jüngeren Zeit

Ein vorbeugender Brandschutz brachte nun mit sich, dass jeder Schornstein in jedem Haus vom Schornsteinfeger gereinigt werden musste. Dem Hauseigentümer wurde hier erstmals verboten, seine Schornsteine selber zu reinigen und er war an seinen eingeteilten Schornsteinfeger gebunden.

Allerdings beschloss man im Jahre 1869, dass jedes Land selbst bestimmen sollte, unter welchen Umständen Kehrbezirke eingeteilt werden sollten. So kam es zum Beispiel in Berlin dazu, dass die gesamte Stadt zu einem Kehrbezirk erklärt wurde, in dem sich jeder Hauseigentümer seinen Schornsteinfegermeister selbst aussuchen durfte. Dies führte zu einem ruinösem Wettbewerb unter den Schornsteinfegern, wobei auch die Anzahl der Schornsteinbrände wieder verstärkt zunahm.

Teilweise wurde ganz auf die Bildung von Kehrbezirken verzichtet.

Erst die Gewerbeordnung von 1935 beschloss, dass die Kehrbezirke durch eine höhere Verwaltungsbehörde einzurichten sind und das diese den Bezirksschornsteinfegermeister bestellt. Die entsprechenden Kehrarbeiten und Kehrfristen wurden in die Kehrordnung festgeschrieben.

Nach weiteren Änderungen des Handwerks im Jahre 1935, 1952 und 1969 (erstes Schornsteinfegergesetz) kam es am 26.11.2008 zu einer Neuordnung und der Entstehung des Schornsteinfegerhandwerksgesetzes, welches ab dem 1.1.2013 in Kraft getreten ist und dem Hauseigentümer wieder die Möglichkeit bietet, sich seinen Schornsteinfeger selbst auszusuchen. Allerdings ist der Eigentümer nun an sehr vielen neuen Pflichten gebunden.